Schamanismus

 

Während einer schamanischen Heilreise nehme ich Kontakt mit Ihrem höheren Selbst und Ihren Helfern aus der nicht-alltäglichen Welt auf.

Sie verschaffen wertvolle Informationen, z.B. über die Ursache von Krankheiten oder anstehende Entscheidungen. Sie kommen (wieder) in Kontakt mit Ihrer Kraft.

 

Diese energetische Veränderung beeinflusst die körperliche und psychische Ebene und wirkt sich so auf das tägliche Leben aus. Eine schamanische Heilreise oder Seelenrückholung unterstützt den Heilungsprozess und hilft u.a. bei der Klärung von Lebensfragen und in Lebenskrisen.

 

Schamanische Arbeit beinhaltet weit mehr als therapeutische Heilreisen. Schamanen waren in alten Zeiten Priester, Geschichtenerzähler, Sänger, Medizinmänner und noch viel mehr.

Für mich bedeutet Schamanismus auch meine Verwurzelung in der alten europäischen Tradition mit ihren Jahreskreisfesten.

 

Rituale als Heilarbeit

 

Eine sehr kraftvolle und moderne Art der schamanischen Arbeit sind Rituale, der Vergebung, des Loslassens, der Verbindung etc.

Bei den meisten Ritualen (etwa Ho'OponoPono) braucht der andere nicht dabei zu sein, bei anderen ist es unabdingbar, etwa bei einer schamanischen Taufe oder Hochzeit.

Impressum